facebook

ABSAGE: Aufgrund der Reisewarung des dt. Auswärtigen Amts für Vorarlberg muss die Bregenzer Gartenkultur (25.-27.9.) leider abgesagt werden.
In den nächsten Tagen werden wir uns mit Besuchern, die sich bereits ein Online-Ticket gekauft haben, bzgl der Stornierung in Verbindung setzen.

Im Zuge der Covid-19-Präventionsmaßnahmen müssen wir heuer leider auf das Rahmenprogramm verzichten. Im Gegenzug wurde der Eintritt etwas gesenkt. Wir bitten um Verständnis.

 

schmetterling

     
 

Covid-19 und der Gartenmarkt

In enger Zusammenarbeit mit den Behörden haben wir zur Sicherheit von Besuchern und Ausstellern ein Präventionskonzept erarbeitet. In diesem Zusammenhang entfällt leider das bisher übliche Begleitprogramm. Entsprechend wurden die Eintrittspreise verringert.

Was zu beachten ist:

  • Wir empfehlen online-Tickets, um den Andrang an den Kassen zu entlasten! Vorverkauf-Tickets sind zudem 1 EUR günstiger als an der Tageskasse. Am besten drucken Sie die Tickets aus und bringen sie mit.

  • IM EINGANGSBEREICH ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, ebenso wie in den WC-Anlagen. Bitte mitbringen!

  • IM MARKTGELÄNDE IST FÜR BESUCHER KEIN MUND-NASEN-SCHUTZ ERFORDERLICH. 

  • Bei ausführlicheren Verkaufsgesprächen sowie in allen Situationen, in denen der Abstand von 1 m nicht eingehalten werden kann, wird die Verwendung von Mund-Nasen-Schutzmasken nahegelegt.

 
     

Aktualisierung vom 17.9.:

Gartenkultur am Seeufer

Seit dem Frühjahr müssen die Freunde von Garten, Natur und Kunst auf stilvolle Spezialmärkte und teilweise auch auf den Urlaub verzichten. Dadurch hat die Gestaltung der eigenen Wohnumgebung ein neues, größeres Gewicht bekommen. Am Wochenende 25. bis 27. Septemberfindet man im herrlichen Ambiente des Strandbads Bregenz nun endlich wieder eine Menge origineller Anregungen.

In enger Zusammenarbeit mit der Bezirkshauptmannschaft Bregenz wurde zur Sicherheit von Besuchern und Ausstellern ein Präventionskonzept für die Bregenzer GartenKultur erarbeitet. Es erscheint in dieser Form nicht nur sinnvoll, sondern auch vertretbar und praktikabel, um einen für Besucher und Aussteller sicheren Markt in schöner See-Atmosphäre zu ermöglichen. Im Eingangsbereich besteht Maskenpflicht, weshalb ein Mund-Nasen-Schutz mitzubringen ist. Um den Andrang an den Kassen zu entlasten, wird außerdem empfohlen, sich Tickets online (oder im Vorverkauf, Lindaupark) zu besorgen. Diese werden überdies um 1 € günstiger angeboten als an der Tageskasse. Da sich die Rahmenbedingungen aufgrund der Pandemie ständig ändern wird empfohlen, die aktuellen Bedingungen auf offiziellen Seiten wie https://vorarlberg.at/web/land-vorarlberg/contentdetailseite/-/asset_publisher/qA6AJ38txu0k/content/informationen-zum-coronavirus?article_id=554628
oder auf der Homepage www.bregenzer-gartenkultur.at einzusehen.

Im Rahmen der Prävention muss das übliche Begleitprogramm entfallen; dem wird durch verringerte Eintrittspreise Rechnung getragen. Der Freude am hochwertigen Angebot und der entspannten Atmosphäre tut das keinen Abbruch: Nachdem aufgrund der Landesgartenschau in Lindau 2021 dort erneut keine Gartentage stattfinden werden, können alle Gartenfreunde an diesem Wochenende im Bregenzer Strandbad nochmal die Gelegenheit nutzen, um wieder vielen der hochrangigen Aussteller zu begegnen. Die freuen sich ebenso wie die Veranstalter unter diesen erschwerten Umständen, wenn möglichst viele Besucher am Ufer des Bodensees zwischen ausgewählten Angeboten von Blumen, Obstgehölzen und Kräutern, Gartenmöbeln, Kunstvollem und Naturprodukten und modischen Accessoires flanieren, Nützliches oder Geschmackvolles für den eigenen Bedarf oder als Geschenk entdecken und zwischendurch einen Cappuccino am Steg oder andere kulinarische Leckerbissen genießen.

www.bregenzer-gartenkultur.at

  • Bregenzer Garten.Kultur, 25.–27. September, Strandbad Bregenz
  • Fr 14–18 Uhr, Sa und So 10–18 Uhr
  • Der Kauf von online-Tickets wird empfohlen – 1 € günstiger! www.bregenzer-gartenkultur.at

((Eine weitere Auswahl von Bildern dazu finden Sie unter
http://www.bregenzer-gartenkultur.at/presse/pressebilder.html# ))

Für weitergehende Infos, Rückfragen oder Interviewwünsche können Sie sich gerne an uns wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Pressemitteilung als PDF zum Download

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.